Die Behandlungsmethoden

Wir bieten Ihnen vier verschiedene Behandlungsmethoden an, so dass wir allen Ihren Problemzonen zu Leibe rücken können. Die Anwendungen eignen sich für: Gesicht/Hals, Oberarme, Rücken, Brust (beim Mann), Dekolleté, Oberbauch, Unterbauch, Taille, Gesäß, Hüfte und Oberschenkel.


Radiofrequenz

(Hautglättung)

Niedrig-frequenter Strom dringt über den multipolaren Applikator in die Unterhaut ein und erhitzt diese auf eine Temperatur von 40°C. Bei dieser Temperatur wir das sogenannte Kollagen zerstört, welches mit zunehmender menschlicher Lebensdauer abschwächt und somit für die Faltenbildung und die erschlaffte Haut verantwortlich ist. Als Folge der Unterhauterhitzung entzündet sich das Bindegewebe und produziert neues Kollagen. Die Haut wird somit wieder gestrafft und glatt.


Ultraschall-Kavitation

(Körperformung)

Die hochfrequenten Schallwellen bringen Schwingungen und Druckschwankungen hervor, welche bis in die Unterhaut abgegeben werden, in der sich die Fettzellen befinden. Dadurch wird die zellinterne Flüssigkeit in starke Schwingung versetzt, wodurch sich enorme Energie innerhalb der Zelle freisetzt. Folglich zerreißt die Fettzelle, die losgelösten Fettsäuren strömen in das umliegende Gewebe ein und werden über das Lymphsystem abgebaut.


Lipolaser

(Fettflächenbehandlung)

Das mit Dioden ausgestattete Niedrigenergie-Lasersystem zielt mit einem konstanten Lichtspektrum von 650NM auf die Fettzellen beziehungsweise auf die Mitochondrien - die Kraftwerke der Zellen - und stimuliert diese. Die Zellwände, welche die zellinnere Flüssigkeit zusammenhalten, werden porös und durchlässig, sodass die Fettsäuren aus der Fettzelle ins umliegende Gewebe entfließen. Über das Lymphsystem werden die Fettsäuren dann abtransportiert.


Kryolipolyse

(Fettvereisung)

Die Kryolipolyse geht neue Wege.
Die vielen Fettzellen bilden z.T. eine dicke Fettschicht welche die Haut nach außen drückt und wölbt.
Durch die Fettvereisung wird diese Fettschicht auf ca. 4°C herunter gekühlt. In diesem Temperaturbereich kristallisieren sich viele Fettzellen schon, während das normale Gewebe keinerlei Schaden nimmt.
Bei längerer Kühlung (ca. 60 Minuten) wird die Nährstoffzufuhr der Fettzelle unterbrochen, und die Fettzelle stirbt ab. Der Körper sieht die abgestorbenen Fettzellen als Fremdkörper an und baut diese auf natürliche Weise ab.

Nach ca. 3-4 Wochen ist schon eine große Veränderung sichtbar, und nach ca. 12 Wochen ist die Verarbeitung abgeschlossen.

⇑ Nach oben ⇑

Impressum | Datenschutz